Gesellschaft - Wirtschaft

Während die Gesellschaft der vergangenen Jahrtausende primär durch die Kultur (Religion bzw. spirituelle Werte) gesteuert bzw. dominiert und gestaltet wurde, hat mit dem Beginn der Aufklärung schrittweise das "Kapital" bzw. eine geist- und ethiklose Wirtschaft mehr oder weniger die Prägung und Steuerung der Zivilisation, d.h. der Gesellschaft übernommen. Noch vor einem Jahrhundert dominierten Kirchen und Künste das Gesellschaftsgeschehen - heute sind spirituelle Aspekte von Seiten der Wirtschaft unter Bergen staatlich geförderter Werbung und anderen wirtschaftsfundierten Verflachungseinflüssen trivialster Art verschüttet. Entsprechende Wirkungen – primär destruktiver Art – führen daher zu schwersten Problemen im Lebensverständnis.

Aus dieser Perspektive und daraus ergebenden Anlässen finden Sie Kurzkommentare und Beiträge, die die Entartungen in dieser materiellen, wirtschaftsgesteuerten Gesellschaft direkt wie indirekt verdeutlichen.