Kasachstan

Kasachstan: Welt-Kongresse und Konferenzen von 1992-2011 „Auf dem Weg zur weltweiten geistigen Gemeinsamkeit“

Die Internationale Gesellschaft „FRIEDEN durch KULTUR“ (vertreten durch die nationalen Gesellschaften Moskau, Europa und Kasachstan) organisierte 1992 die Gestaltung eines „Weltkongresses“ in  der seinerzeitigen Hauptstadt Kasachstans (ALMATY).  Kern dieser Konferenz war die völker- und kulturverbindende Idee der „geistigen Gemeinsamkeit“, die 140 verschiedenen Ethnien und 35 verschiedenen Kulturen des Landes auf eine friedenstragende Dialog- und politische Gemeinschaftsplattform des Landes zu heben, was mit Unterstützung der Politik bzw. des Präsidenten auch gelang und die Grundlage für die außergewöhnlich hohe Beliebtheit des Präsidenten bis heute bildet. In der Folge fanden weitere Konferenzen zu spirituell-kulturellen Themen statt. Im Okt. 2010 fand das 1.  "WELTFORUM für SPIRITUELLE KULTUR"  (WFSC = World Forum of Spiritual Culture) in  ASTANA, der neuen Hauptstadt, mit Repräsentanten aus 75 Nationen statt.  Als Mitglied des Organisationskomitees des WFSC im Okt. 2011 hat u.a. „FRIEDEN durch KULTUR"-Europa  weitere konkrete Vorschläge, die im besonderen in Richtung der Verwirklichung WELTFRIEDEN weisen, unterbreitet. Das 2. Weltforum ist für 2013 in Planung.